1.13-News

1.13-Ticker: Nummer 7

Guten Abend zusammen.

Weiter geht’s mit dem Shop-Wochenende. Unser Shop wird mit der neuen Versionsnummer große Änderungen erfahren, deshalb verwenden wir gleich zwei Tage darauf, euch eben diese näher zu bringen.

Falls ihr alle bisherigen Beiträge der 1.13-News noch einmal lesen wollt, habt ihr hier die Möglichkeit dazu: Alle 1.13-News.

Heute widmen wir uns dem zweiten Teil unseres Shop-Systems:

 

Adminshop

Hier hat sich gleichzeitig nichts und alles verändert. Wir haben jeden Shop von Grund auf neu aufgebaut, die Preise sind jedoch in etwa gleich geblieben.
Um euch die Änderungen im Verkauf näher zu bringen, schauen wir uns jeden Shop einmal kurz an:

  • Geologe (neuer Shop): Verkauft Sand und Gras in verschiedenen Mengen. Je mehr ihr kauft, desto preiswerter wird das Angebot.
  • Starthelfer: Der Starthelfer hat neben Essen und Knochenmehl alles im Angebot, was auf dem Startinselkomplex existiert und was ihr verlieren könnt.
  • Baumeister (neuer Shop): Beim Baumeister findet ihr fast jeden Block, den ihr zum Bauen gebrauchen könnt. Der Haken an der Sache ist, dass die Angebote ziemlich teuer sind – wir haben deshalb alle Angebote mit dem Hinweis versehen, dass Farmen sich definitiv eher rentiert.
  • Blumenhandel: Hier bekommt ihr wirklich jede Blumenart.
  • Farbstoffhandel: Keine Änderungen im Angebot, aber wir haben das Interface verändert.
  • Krimskrams-Handel: Früher hieß er Polarhändler, nun heißt er Krimskrams-Händler. Das alte Angebot hat sich nicht verändert; sollte es Blöcke geben, die wir nirgends anders unterbringen können, werden sie in Zukunft aber hier landen.
  • Spawnerhandel: Hier bekommt ihr nun auch die Spawneier von Ertrunkenen.
  • Dekoköpfe: Insgesamt habt ihr an dieser Stelle die Auswahl zwischen 55 Dekorationsköpfen; deren Texturen werden mittlerweile ebenfalls angezeigt.
  • Werkzeughandel: Wir haben das Angebot um die so genannte „Builders Wand“ erweitert. Kurz gesagt kann man mit diesem Werkzeug schnell große Plattformen bauen, indem man mehrere Blöcke gleichzeitig platziert. Die maximale Größe für eine solche Fläche beträgt übrigens 5×5 Blöcke.
  • Tokenhändler: Das Angebot bleibt unverändert, nur das Interface ist neu.

 

Kein Ankauf mehr durch den Adminshop

Das klingt jetzt hart, wir wissen das, aber durch den Adminshop wird in Zukunft keinerlei Ankauf von Items mehr stattfinden. Eure Haupteinnahmequelle werden in Zukunft die Challenges sein, zu denen wir übrigens morgen kommen werden.
Die Gründe für den Stopp des Ankaufs möchten wir euch gerne darlegen:

Insta-Break-Problematik

Verfügt man über einen Cleanstone-Generator, eine Effizienz-5-Spitzhacke sowie ein Leuchtfeuer mit dem Haste-2-Effekt, wird der Block instant, also sofort, zerstört. Mit Hilfe dieser Mittel konnte man bisher innerhalb von 45 Minuten einen Spawner kaufen, oder anders gesagt: 128 Emeraldblöcke erfarmen.
Das ist schlicht zu krass, war nie im Sinne des Erfinders und hat die Währung massiv an Wert einbüßen lassen.

Gigantische Autofarmen

Der Erwerb von Erde wird seit einiger Zeit bevorzugt mit Hilfe von XXXL-Autofarmen durchgeführt. Einmal gebaut, brauchte man sich dabei nur noch entspannt zurückzulehnen und nach einiger Zeit sehr viele Kürbisse und/oder Melonen zu verkaufen.
Grundsätzlich sind wir absolute Befürworter von Redstone-Anlagen und Autofarmen, weil sie durchaus ein Stück des Reizes von Minecraft ausmachen. Und deshalb haben wir dieses Geschehen nie verboten.
Wer für den eigenen Bedarf automatisch farmen möchte, ist auch in Zukunft herzlich dazu eingeladen. Derart gigantische XXXL-Farmen sind ab sofort jedoch Materialverschwendung.

Doppelt farmen, einmal kassieren

Wir präsentieren uns als Server für Builder und hinter dieser Position stehen wir auch. Es passte aus diesem Grund nicht ins Konzept, durch den Verkauf von Cobblestone Geld zu verdienen. Der Cobblestone sollte doch viel eher verbaut werden, oder etwa nicht?
Diese Logiklücke führte in der Vergangenheit dazu, dass man zweimal Cobblestone abbauen musste – einmal für den Verkauf, einmal für Bauzwecke – damit aber eine Ladung quasi ins Nirvana geschickt hat.
Ohne auf die morgige Challenges-Präsentation vorgreifen zu wollen, können wir schon jetzt sagen: In Zukunft erhaltet ihr Emeralds für den Vorgang des Farmens, nicht für den Verkauf!

Für die Überzeugungshändler unter euch können in Zukunft auch Usershops Items ankaufen – euer überschüssiges Zeug werdet ihr also mit etwas Recherche durchaus los.

 

Und damit schließen wir Teil 7 unserer 1.13-News. Morgen erfahrt ihr dann alles Neue bezüglich der Challenges.
Bleibt gespannt und haltet weiterhin ein Auge auf den Blog, um die nächsten Teile nicht zu verpassen.

Gestern nicht auf Zack gewesen? Kein Problem, das hier war der letzte Beitrag: 1.13-Ticker: Nummer 6.

Bis dahin einen schönen Abend!
Euer Team von Power Minecraft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.